TURYA Akademie – wesentlich sein

vier Tore

Die vier Tore und die Freiheit

Modul 1: Ruhe und Innenschau – Kräfte sammeln

Wir bestellen den Garten unseres Lebens über einen ganzen Zyklus: mit Bewusstheit und Verantwortung, Wagemut und Entdeckergeist. Erwarte das Unerwartete...

… wie du eingebettet in die Gruppe bewusste Schritte in dein persönliches Werden und Wachsen machst.

Alles Natürliche bewegt sich in Zyklen. Der Winter wird zum Frühling, wird zum Sommer, wird zum Herbst, wird zum Winter. Die Erde wird zur Pflanze, wird zur Blüte und Samen, wird zur Frucht, wird zu Erde. Und so ist es auch bei uns Menschen. In unserem Zyklus werden wir geboren, gedeihen, mehren uns und wir ernten durch unsere Träume, Visionen, Taten und anderes mehr bis wir wieder gehen. Immer muss der Same sterben oder etwas anderes gehen, gegeben werden, um neues Leben zu gebären.

Wir Menschen können bewusst auf Teile dieser Zyklen Einfluss nehmen. Wir können den Boden vorbereiten für die kommende Fruchtfolge unseres Lebens, so wie es jeder Gärtner tut. Wir können das sähen, was wir ernten wollen. Wir können es wässern, nähren, kultivieren und zur Ernte bringen. Je bewusster das geschieht, desto näher kommt unser Lebensgarten an das heran, was wir für unserer Leben willkommen heißen wollen. Sähen und nähren wir unbewusst, so haben wir es in unserem Garten des Lebens oft mit solchen Pflanzen zu tun, die uns wehtun oder gewünschte Früchte verdrängen. Oder unser Boden vertrocknet und die Ernte geht an uns vorüber.

Wir haben die Wahl, unseren Garten bewusst zu bestellen und zu nähren. Wir treten in unsere bewusste Schöpferkraft und Verantwortung, und kultivieren und ernten immer mehr das, was dir, der Gemeinschaft und der Erde dient. Das unnütze oder gar schädliche wollen wir in Dankbarkeit entlassen.

Du wirst in dem vier schrittigen Seminar „Die vier Tore und die Freiheit“ bewusst die Zyklen und den Garten deines Lebens erkennen.

Eingebunden in die Gesetze und die Kraft der Natur verbinden wir uns mit dem, was gerade in unserem Leben ist und treffen eine Unterscheidung, welche Früchte die Samen hervorgebracht haben. Wir laden dich herzlich dazu ein, als Gärtner deines Lebensgartens liebevoll zu schauen, zu ehren, zu entscheiden und zu handeln. Du trittst in deine Schöpferkraft und entfaltest dich und dein Potential, kreierst deinen Garten im inneren und damit auch im Außen.

Unser Zyklus startet zu Beginn der dunklen Jahreszeit, dem Winter.

Dies ist die Schwelle zwischen der Ernte im vergangenen Jahreszyklus und der kalten Jahreszeit. Es ist eine Zeit der der Ruhe und Innenschau als Beginn des Neuen. Der Samen liegt im Boden und sammelt Kräfte. Alles Erschaffen kommt aus der Leere, und so müssen auch wir erst ruhig und leer werden, damit wir schöpferisch und bewusst das in die nächste Fruchtfolge übertragen, was wir bewahren wollen. Es ist deine Zeit, aus der Ruhe und der Stille heraus zu träumen, Visionen und neue Impulse zu empfangen. Wer oder was bin ich? Was ist meine Gabe, die ich der Welt schenken kann? Was ist meine Mission, was meine Lebensaufgabe?

Im Frühjahr zeigt die Natur ihre volle Schöpferkraft.

Auch wir werden in dieser Phase unser kreatives Potential neugierig und intuitiv erforschen, uns in Leichtigkeit und Freude gebären. Wir machen uns sichtbar und probieren Neues spielerisch aus, erweitern unsere persönliche Landkarte. Wir treten in Kontakt mit unserem magischen inneren Kind, heißen seine wilde und teilweise stürmische Kraft mit ihren scheinbaren Gegensätzen willkommen.

Im Sommer strebt die Schöpfung der Fülle und der Vervollkommnung entgegen.

Während wir uns im Frühling noch in der Kindheit befinden, treten wir in dieser Phase in die Energie des Erwachsenen ein. Es ist die Qualität, Verantwortung für seinen Lebensgarten und seinen Traum zu übernehmen, in die Handlung zu kommen und zu entscheiden, zu wissen was zu tun oder zu lassen ist, zusammen mit anderen verantwortlich zu kommunizieren und co-kreieren. Wie nähre ich meinen Seelengarten? Was muss ich tun oder aufgeben? Wo braucht es Disziplin und wo muss ich Grenzen setzen? Und wie mache ich das mit Liebe und Wertschätzung? Wem oder was will ich dienen?

Der Herbst ist die Zeit der Ernte und der Transformation.

Die Spirale allen Werdens setzt bald wieder für eine neue Runde an. Das Alte wandelt sich und gibt sich dem hin, was kommen wird. Es ist die Zeit des Anerkennens, Loslassens und Vergebens, die Zeit der Dankbarkeit, des Mitgefühls und der Demut. Es gilt in Weisheit und Gelassenheit zu erkennen, was ich für Samen eingebracht habe und was daraus geworden ist. Was hat funktioniert und was kann ich anders machen? Was hat die Welt davon, dass es mich gibt? Wie diene ich der Gemeinschaft und wie erlebe ich nährende Gemeinschaft? Wo erlebe ich Trennung? Was würde ich am meisten bereuen, wenn ich heute sterben würde?


„Wenn ihr aus zwei eins macht,
und wenn ihr das Innere wie das Äußere macht,
und das Äußere wie das Innere,
und das Obere wie das Untere,
und wenn ihr das Männliche und das Weibliche
zu einem einzigen macht,
so dass das Männliche nicht mehr männlich
und das Weibliche nicht mehr weiblich ist,
dann werdet ihr in das Königreich eingehen.“

– Jesus im Thomas-Evangelium

Die 4 Module stellen einen aufeinander abgestimmten Zyklus dar und können nur zusammen gebucht werden.

Oder du willst uns erst einmal kennen lernen und buchst den ersten Teil des Zyklus mit der Möglichkeit zur Fortsetzung? Dann buche bitte Modul 1 separat. Hier gibt es keinen Frühbucherrabatt.

Termine:

Modul 1WinterRuhe und Innenschau – Kräfte sammeln20. – 22.11.2020
Modul 2FrühlingUns in Leichtigkeit und Freude gebären25. – 28.02.2021
Modul 3SommerVerantwortung für den Traum übernehmen21. – 24.05.2021
Modul 4HerbstDie Frucht erkennen und auf die nächste Stufe heben01. – 03.10.2021

Beginn:
Freitag, 20.11., 14 Uhr bis Sonntag, 22.11. ca. 16 Uhr

Preise:
Modul 1 – Winter: 350 € ohne Unterkunft und Verpflegung

voller Zyklus:
– 1700 € – ohne Unterkunft und Verpflegung
– 1500 € – ohne Unterkunft und Verpflegung mit Frühbucherrabatt bis zum 30. September 2020

Wo:
Nähe Aachen,- in gemütlichem Ambiente, in wunderschöner Natur und Waldesnähe, die zu Spaziergängen und Verweilen einlädt.

Verpflegung:
gemeinschaftliche Tafel: jeder bringt seine Lieblingsspeise mit – wir kreieren zusammen ein Festmahl

Wir freuen uns, wenn du mit dabei bist!

Für mehr Klarheit, Bewusstheit und Orientierung in deinem Leben.
Dafür, dass sich dein Potential und deine Schöpferkraft in deinem Leben ungestüm ausdrücken.
Zum Wohle Aller.

In Vorfreude
Johanna und Kai

Eine Co-Kreation von Turya-Akademie und erdenhueter.de

Turya Akademie

Johanna Tiefenbeck
4 Linden
Karl Friedrich Strasse157
D-52072 Aachen
+49 (0) 241 565296190

kontakt@turya.eu

Newsletter bestellen

Copyright © Turya Akademie 2019. Design with ♥ by formconcept